Online-Hauskreise in der Corona-Zeit

Seit der Osterwoche treffen sich wöchentlich knapp 20 junge Erwachsene in vier neu gegründeten Hauskreisen zum gemeinsamen Austausch, Gebet und Bibelteilen. Da Treffen aufgrund von Veranstaltungsverboten und Kontakteinschränkung nicht mehr möglich waren, musste ein neues Tool gefunden werden, um Gemeinschaft und Glauben weiterhin zusammen leben zu können.

Die Idee vom Online-Hauskreis war schnell geboren und fand spontan regen Zulauf. Nach einer kurzen Bewerbungsphase in der Karwoche bestehen seit Ostern nun zwei Mädels-, ein Männer- und ein gemischter Hauskreis, die sich wöchentlich an einem Werktagabend per Skype treffen.

„Unser Skype-Hauskreis wurde als fester wöchentlicher Bestandteil zu einer wahren Kraftquelle für mich. Durch das gemeinsame Beten und Singen kommen der Heilige Geist und die anderen Teilnehmer direkt zu mir ins Wohnzimmer“, so ein Mitglied des Mädelshauskreises unter der Leitung von Ulrike.

Die Teilnehmerinnen des anderen Mädelshauskreises finden es „cool“, dass „man aus einer kleinen Bibelstelle so viel schöpfen kann, wenn man zusammen überlegt und die Sichtweisen der anderen erfährt.“ Sie schätzen ebenfalls den Einblick, wie die anderen Hauskreismitglieder Jesus im Alltag wahrnehmen und freuen sich, dass Besprochenes und das neu Erfahrene auch Inspiration für den persönlichen Alltag gibt und umgesetzt werden kann. Anna, die Leiterin dieses Mädelshauskreises beschreibt diesen als „mega coole Gemeinschaft, in der man sich gerade durch das freie Gebet tragen konnte und sich gegenseitig Halt geben durfte in dieser Zeit.“

Simone, die Leiterin des gemischten Gebetskreises sieht im Online-Hauskreis eine super Förderung der gemeinsamen Zusammengehörigkeit in Jesus.

Der Männerhauskreis unter der Leitung von Martin hat sein wöchentliches Treffen bereits aufgestockt und nimmt sich zusätzlich zur „intensiven, vertrauensvollen, ermutigenden und stärkenden Gebetsstunde“ auch gerne anschließend oder an einem weiteren Tag die Zeit für eine nette Runde bei einem gemütlichen Bier.

Wir freuen uns, dass die Online-Hauskreise bereits jetzt sichtbare Früchte tragen, die wirklich Freude bereiten und möchten an dieser Stelle besonders Anna, Simone, Martin und Ulrike danken, die sich bereit erklärt haben, einen Online-Hauskreis anzuleiten.

Herzliches Vergelt’s Gott!