Leitungswechsel bei der Jugend 2000 Regensburg

Nach mehr als zehn Jahren hat Josef Irl am 09.Oktober 2019 sein Amt als Sprecher der Jugend 2000 Regensburg aus persönlichen Gründen niedergelegt und diese Aufgabe an seinen Nachfolger Simon Rupprecht übergeben. Er begründete diesen Schritt mit der bevorstehenden Hochzeit sowie der Übernahme einer kleinen Landwirtschaft neben seinem Beruf als Lehrer. Trotzdem werde er der Jugend 2000 auch weiterhin eng verbunden bleiben, wie er den anwesenden Mitgliedern des diözesanen Leitungsteams versicherte, die ihre Dankbarkeit in einem herzlichen Vergelt´s Gott sowie zahlreichen Segenswünschen zum Ausdruck brachten. Sein großes Engagement und sein unermüdlicher Einsatz haben die Jugend 2000 Regensburg nachhaltig geprägt. Damit wirkte er auch maßgeblich in das Glaubensleben der Diözese hinein. Es ging ihm nie um sich selbst. Im Mittelpunkt stand für ihn immer die Verwirklichung des Reiches Gottes in dieser Welt. Schon von Kindesbeinen an hat ihn die Jugend 2000 begleitet. Er kennt sie seit ihrer Gründungszeit, da die Anfänge der Jugend 2000 Regensburg in der Pfarrei Mindelstetten liegen und seine Eltern bereits mit ihr verbunden waren. So war er als Kind bei der ersten offiziellen Veranstaltung dieser Bewegung in Regensburg, beim diözesanen Weltjugendtag im Obermünsterzentrum, dabei. Sein Engagement begann dann 2005, zur Zeit des Weltjugendtags in Köln. Mitglied der Koordinierungsversammlung war er seit 2006, ehe er zwei Jahre später zum zweiten, 2010 dann zum ersten Sprecher gewählt wurde. In seiner Amtszeit baute er neue Strukturen auf und startete mit seinen Teams zahlreiche Glaubensprojekte. So war er maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Jugend 2000 Regensburg als geistliche Bewegung wahrgenommen wird, die sich innerhalb der katholischen Kirche und in Einklang mit ihrer Lehre intensiv um die Weitergabe und Vertiefung des Glaubenslebens bemüht. Dabei war es ihm aber auch immer ein großes Anliegen, für die zahlreichen Mitarbeiter ein offenes Ohr zu haben und sie, wenn nötig, zu stärken. Auf diese Weise ist ein starkes Team gewachsen, das auch in Zukunft die begonnenen Aufgaben unter der Leitung von Simon Rupprecht in Irls Sinne weiterführen wird. Der neue Sprecher ist bereits seit 2010 in der Jugend 2000 aktiv und seit neun Jahren Mitglied im Leitungsgremium. Er ist vor allem für die Prayerfestivals, die Förderung der Mitarbeiter sowie für das Nightfever verantwortlich. Mit seiner Erfahrung und seiner großen Einsatzbereitschaft wird der 27jährige Medizinstudent die Jugend 2000 Regensburg verlässlich weiterbringen.

B. Grafenauer