FIAT – Freude In Allen Teilnehmern – IPF 2019

Wer sich im Hinblick auf das Internationale Prayerfestival über das diesjährige Motto „FIAT“ gewundert hat, wusste spätestens mit dem Abschlusssketch Bescheid.

Was mit einem einfahrenden Fiat (auf vier Rädern) ins Hauptzelt begonnen hat, nahm während dieser IPF-Tage vom 7.-11. August auf dem Festivalgelände der Gebetsstätte Marienfried sichtbar Gestalt an.

Über 1.600 Teilnehmer folgten der Einladung zum Internationalen Prayerfestival und damit einem breitgefächerten Programm rund um das Motto „FIAT – MIR GESCHEHE WIE DU ES GESAGT HAST“ (Lk 1,38).

Weihbischof Marian Eleganti, Georg Mayr-Melnhof, Domvikar Dr. Florian Markter, P. Johannes Rothärmel CP und Pfr. Ludwig Siemes nahmen uns in ihren mit Herzblut gefüllten Talks mit auf die Reise zu Gott und bereiteten den Weg für das persönliche JA, das jeder Einzelne in diesen Tagen an IHN zu sprechen eingeladen war. Auch Weihbischof Florian Wörner aus dem Bistum Augsburg bereicherte unsere Veranstaltung mit seinem Besuch.

Als ein besonderes Special erwartete die Teilnehmer in diesem Jahr ein getrennter Talk für Frauen und Männer, in dem die Referenten Doro Ludwig und Pascal Gläser zum Titel „Stärke und Schönheit“ die Herausforderungen, Schwierigkeiten und Kämpfe innerhalb des Frau- und Mannseins in eindrücklicher und direkter Weise benannten und Wege aufzeigten, um in die von Gott geschaffene Identität zu wachsen.

Parallel zum Hauptprogramm war nachmittags wieder ein vielseitiges Workshopangebot geboten. Bei überwiegend herrlichem Festivalwetter luden Chill-Out, Basical – Café, Sport, Spiel und Spaß dazu ein, neue Leute kennenzulernen, gemütlich zu quatschen und es sich einfach gut gehen zu lassen.

Zu den Höhepunkten dieser Tage zählten sicherlich die täglichen Hl. Messen und die Abendgestaltung, die jeweils durch einen eigenen Akzent des FIAT geprägt war und eine Atmosphäre schuf, in der jeder Einzelne in besonderer Weise mit Gott in Berührung kommen durfte.

Wie auch schon im Jahr davor erwartete uns die Priestband „Two and Two Half Priests“ im Anschluss und ließ mit neuen Liedern und Beats die Party im ChillOut-Zelt steigen.

Nach diesen unvergleichlichen Tagen blicken wir mit tiefem Dank zurück auf die spürbare Gegenwart Gottes und sein mächtiges Wirken, das uns die Teilnehmer in zahlreichen und wirklich staunenswerten Zeugnissen kundgetan haben.

Viele haben sich an diesen Tagen das JA des Herrn zusprechen lassen, sich selbst ein Stück weit mehr bejahen gelernt und ein FIAT aus dem Herzen an IHN gesprochen.

„Fürchte dich nicht du kleine Herde, denn euer Vater hat beschlossen, euch das Reich zu geben.“ lautete es zum Abschluss im Evangelium der sonntäglichen Aussendungsmesse. Die spürbare Freude im Zelt und in den Herzen bezeugte diese Zusage Gottes und ließ uns das FIAT noch einmal ganz neu betrachten.

Das Rätsel um „den“ FIAT als Motto entpuppte sich so im Abschlusssketch als die Wirkung des persönlichen Ja’s an Gott: der „Freude In AllenTeilnehmern“, die uns nach diesen intensiven Tagen voll Hoffnung und Vorfreude auf unser 8. Internationales Prayerfestival in Marienfried blicken lässt.

Die Reise mit und zu IHM geht weiter – We will stay on the road with FIAT!


Alle Talks und Predigten gibts auf Radio Horeb zum Nachhören: www.horeb.org

Noch mehr Bilder findest du auf der Facebookseite des IPF, alle Clips sind auf unserem YouTube Kanal zu finden.