Eucharistie – feiern! Prayernight in Schemmerhofen

„Ich lese nicht die Heilige Messe – Ich feier Eucharistie!“

Mit diesem Satz begrüßte uns Diözesanjugendseelsorger Pfr. Markus Scheifele bei unserer vergangenen Prayernight vom 21. auf 22. September in Schemmerhofen und begann damit seine praxisnahe Katechese zum Thema „Eucharistie – Wandlung unseres Lebens“

Anhand der Lebenshaltung Jesu und besonders seinem Vermächtnis der Eucharistie und seines Erlösertodes erläuterte uns Pfr. Scheifele konkret die Haltungen, die wir daraus ziehen und auf unser persönliches Leben anwenden dürfen und sollen:

Annahme – Danksagung – Brechen – Wandeln – Teilen

„Was nicht angenommen ist, kann nicht erlöst sein. Gleichzeitig haben wir nur das angenommen, wofür wir „Danke“ sagen können“, so Scheifele. Er rät uns, ganz bewusst unser Leben als Geschenk zu begreifen und gerade auch schwierige Momente aufzurufen bis ein Dank daraus erwächst.

„Im Brechen des Brotes dürfen wir selbst für die Gnade Gottes aufgebrochen werden und im Empfangen des Leibes Jesu als Beschenkte selbst zu Schenkenden bzw. Teilenden werden, die – getragen von der Liebe Gottes – frei von inneren Zwängen sind und in jeder Lebenssituation in der bergenden Gegenwart Gottes stehen.

So können wir mit Gottes Hilfe und Beistand lernen, Menschen zu sein, die die Haltung Jesu verinnerlichen und aus der Gnade leben.

Dazu nährt uns immer wieder neu die Eucharistie – der Leib Christi.“

Im Anschluss an den Vortrag stand Pfr. Scheifele den eifrig fragenden Teilnehmern Rede und Antwort. Auch die Kinder kamen in dieser Zeit nicht zu kurz und so durften sie wieder bei den sogenannten „PrayerKids“ einer biblischen Geschichte mit Lobpreis, Input und Basteln nahekommen. Nach dem gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Austausch ging es dann in die Kirche, um, angeregt durch den Vortrag, auf neue und bewusste Weise Eucharistie zu feiern.

Verschiedene Besuchergruppen gestalteten während der gesamten Nacht Anbetungsstunden vor dem eucharistischen Herrn und luden in der warm beleuchteten und mit ruhiger Musik erfüllten Kirche ein, sich von der Gnade Gottes erfüllen zu lassen, Gebetsanliegen zu hinterlassen, eine Bibelstelle zu ziehen oder ein Licht vor dem Herrn zu entzünden. Priester spendeten bis in die frühen Morgenstunden das Sakrament der Versöhnung. Um Mitternacht gab es wie gewohnt eine sogenannte „Prayersession“, in der erstmals die gebetskreiseigene Band aus Schemmerhofen den eucharistischen Einzelsegen musikalisch begleitete. Den Abschluss bildete die feierliche Heilige Messe am Sonntag morgen.

Für uns war es eine große Ehre, Pfr. Markus Scheifele bei dieser Prayernight willkommen heißen zu dürfen. Wir danken ihm und allen Mitwirkenden, dass sie dem Herrn den Weg in die Herzen bereitet haben und freuen uns auf die nächste Prayernight!