JUGEND 2000 gestaltet feierlichen Barmherzigkeitssonntag

Wie auch schon im vergangenen Jahr hat die JUGEND 2000 Rottenburg-Stuttgart am Sonntag nach Ostern wieder zur Feier des von Papst Johannes Paul II offiziell festgesetzten Barmherzigkeitssonntags eingeladen, in dessen Mitte das Eintauchen in die Gnade Gottes steht. Um die Herzen zu öffnen, stimmte die JUGEND 2000 Band mit einem musikalisch umrahmten Barmherzigkeitsrosenkranz auf die Heilige Messe in der vollen Stadtpfarrkirche St. Martin ein. Pfarrer Dr. Paul Odoeme öffnete in seiner sehr nahegehenden und anschaulichen Predigt den Blick auf die Gnade und den Schatz im Empfang des Sakraments der Versöhnung, in dem der Mensch sich für die Barmherzigkeit Gottes öffnet, die das menschliche Zutun und die persönliche Offenheit braucht. Mit tiefgehender Lobpreismusik leitete die Band dann in die eucharistische Anbetung über, während die zahlreichen Besucher sich sogleich in die Schlange derer einreihten, die an diesem Abend die Möglichkeit nutzten, bei einem der sechs Priestern das Sakrament der Beichte zu empfangen. Ausgehend vom liebenden Blick Gottes und Jesu Werk der Erlösung am Kreuz wurden die anwesenden Besucher mit hineingenommen in die Betrachtung des persönlichen Lebens in Bezug auf die Gebote Jesu. Getragen von berührender Musik, durften die Besucher erfahren, dass die ehrliche Selbstreflexion im Bewusstsein der Barmherzigkeit Gottes und die Inanspruchnahme der Versöhnung in der Beichte befreit und Raum schafft für die Fülle, die Gott verheißt. So überdauerten die zahlreichen Beichtgespräche den offiziellen Abschluss des Barmherzigkeitssonntags mit der Komplet um 22.00 Uhr. Mit dem Gruß an die Mutter Gottes und einem abschließenden imposanten Lobpreis beschloss die Band feierlich diesen Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit.